Durchgehört

Der Bücherdrache

Der Inhalt

Es geht um Hildegunst von Mythenmetz. Aber nicht den Autor, also nicht primär, sondern um seinen Buchling. Aber eben nicht einfach so. Denn der Autor, also Walter Moers, verpackt die Geschichte wie so oft in ein Schichtenmodell von Erzählebenen bei denen man sehr schnell den Überblick verliert was an welcher Stelle Erzählung, Traum, Handlung und Mantel ist. Und es funktioniert. Man wird entführt in die Welt unter Buchhain, dort wo Hildegunst eins seiner ersten großen Abenteuer erlebte und man taucht ein in die Tiefen des Labyrinths.

Erzählt wird die Geschichte des jungen Hildegunst von Mythenmetz [Buchling] wie er angestachelt von einigen Klassenkameraden auszieht um eins der gefährlichsten Lebewesen des Labyrinths zu finden: den Buchdrachen. Ausgestattet mit nur einer groben Wegbeschreibung geht es aus der gemütlichen ledernen Grotte der Buchlinge in die gefährlichen und, zurecht, verboteten Tiefen des Buchsumpfs.

Hildegunst von Mythenmetz [Buchling] muss sehr schnell feststellen, dass die Gerüchte um den legendären Buchdrachen bei weitem nicht das sind was er glaubte: nämlich Gerüchte und so entspannnt sich eine spannende Geschichte zwischen dem uralten Wesen und dem kleinen neunmalklugen Buchling.

Das Hörbuch

Andreas Fröhlich leiht diesem Buch und seinen Charakteren auch diesmal wieder seine Stimme und man versinkt in den Schichten der Erzählung wie in einer warmen Decke. Auch wenn die Erzählung nicht so ewig lang ist kommt es doch nicht zu dem Gefühl dass die Geschichte zu schnell vorbei wäre. Die Geschichte hat keine wirklichen Längen oder Füllpassagen wie ich es z.B. bei Prinzessin Imsomnia empfunden habe. Die Geschichte kommt gut in Fahrt und der Spannungsbogen funktioniert.

Das Fazit

Der Bücherdrache von Walter Moers macht Spaß beim Hören. Man trifft bekannte Figuren wieder die aber auch in neue Situationen kommen und Orte von denen man in früheren Romanen nur gelesen hat, wie dem Buchsumpf, erwachen zum Leben. Dabei bekommt man keine erneute Nacherzählung der Stadt der Träumenden Bücher sondern ein eigenständiges Werk, das auch ohne die vorherigen Romane funktioniert, allerdings dann nur halb so viel Spaß macht.

Für knapp 4,5 Stunden ist der Preis von dreizehn Euro durchaus angemessen. Man bekommt eine zügig erzählte Geschichte mit Schnörkeln und bunten Farben wie man es von Walter Moers gewohnt ist.

Das Wichtigste In Kürze

Autor: Walter Moers
Sprecher: Andreas Fröhlich
Spieldauer: 4 Std. 25 Min. ( Ungekürztes Hörbuch )
Sprache: Deutsch
Anbieter: Der Hörverlag

Cover zum Hörbuch der Bücherdrache - Ein Buchling steht vor einer Wand aus Büchern und wird von oben von großen bösen AUgen angestarrt

Werbung

Lust bekommen die Geschichte zu hören? Hier geht’s zu den Händlern:

Amazon* ~ 12,99 Euro
gratis im Audibleprobemonat*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.